Chirotherapie - patientenfax.de

in ganz Deutschland ist Patientenfax zu haben, weltweit wirksam
Chirotherapie sanfte Techniken mit der Hand


Chirotherapie oder Manuelle Medizin  ist eine medizinische Schule, die sich mit der Wiederherstellung der Beweglichkeit von Gelenken befasst, die in Form und Zusammensetzung intakt sind, deren Funktion jedoch gestört ist.


Methodik


Grundsätzlich hat man in der Manualmedizin die Möglichkeit, diese hypomobilen, eingeschränkt beweglichen) Gelenke mobilisierend oder manipulativ zu behandeln. Bei der „mobilisierenden" Behandlung wird die Beweglichkeit durch sanft und häufig wiederholte Dehnungsbewegungen wiederhergestellt. Die „manipulierende" Behandlung beruht auf der Erkenntnis, dass eine sehr schnell durchgeführte und kurze Bewegung mit viel weniger Kraft oft zu einer sofort einsetzenden und oft vollständigeren Wiederherstellung der Beweglichkeit führen. Diese Techniken sind an der Wirbelsäule dem Arzt (in der Chirotherapie) und dem Heilpraktiker (in der Chiropraktik) vorbehalten. Manipulative Techniken an Extremitätengelenken sowie mobilisierende Wirbelsäulentechniken können auch von entsprechend ausgebildeten nichtärztlichen Personen durchgeführt werden (z. B. Physiotherapeuten). Sie wird dann nicht als „Manuelle Medizin" sondern als Manuelle Therapie bezeichnet.


Sanfte Techniken   /  Impulstechniken


Der Orthopäde und Chirotherapeut arbeitet in der Regel mit repititiven und sehr sanften Methoden besonders bei den Funktionsstörungen und Blockierungen der Halswirbelsäule. Impulstechniken kommen als Reserve infrage, wenn trotz intensiver Chirotherapie der Erfolg ausbleibt.   


Einordnung


Chirotherapie gilt vielen Schulmedizinern wie die Osteopathie als eine komplementärmedizinische, manuelle Behandlungsweise. Wie in der Medizin werden Erklärungen und Methoden sowohl durch Empirie und, soweit es geht, mit naturwissenschaftlichen Modellen begründet. Wie die Osteopathie arbeitet sie ergänzend zur Schulmedizin


Der Begriff Chirotherapie beschreibt zugleich eine Zusatzbezeichnung, die an Ärzte von den Ärztekammern vergeben wird, die über ihre schulmedizinische Ausbildung hinaus eine Ausbildung in Chirotherapie abgeleistet haben. Nur Ärzte, die entsprechende Nachweise erbracht haben, dürfen auf Ihrem Praxisschild und in ihrem Briefkopf das Wort „Chirotherapie" führen. Wer einen Chirotherapeuten sucht, kann über die zuständige Ärztekammer einen entsprechenden Arzt in seiner Umgebung finden


Heilpraktiker bezeichnen sich meist als Chiropraktiker (oder Chiropraktoren), eine in Deutschland viel geläufigere aber nicht geschützte Bezeichnung, hinter der im Einzelfall eine fundierte Ausbildung oder auch zu wenig Wissen stehen kann. Direkte Verwandtschaft in den Methoden besteht außer zur Chiropraktik auch zur Dorn-Therapie und zur Osteopathie.


Blockierung eines Bewegungssegmentes


Sehr häufig sind Blockierungen im Bereich der Wirbelsäule und des Beckens sowie der Kopfgelenke (Gelenkanteile zwischen Schädelknochen und Halswirbelsäule). Die Patienten berichten von Bewegungseinschränkungen und einem stark beeinträchtigenden Spannungsgefühl im betroffenen Wirbelsäulenabschnitt. Der Orthopäde und Chirotherapeut findet mit den Händen und den entsprechenden Untersuchungstechniken das erkrankte Bewegungssegment der Wirbelsäule heraus und behandelt es anschließend. Oft sind sofort eine deutliche Besserung oder gar das Verschwinden der Beschwerden in kürzester Zeit feststellbar.


Zu weiteren Infos fragen Sie Ihren  Orthopäden und Chirotherapeuten.
in ganz Deutschland ist Patientenfax zu haben, weltweit wirksam
mit Pfx haben Sie Ihre Krankenakte überall parat
Patientenfax ist das private Archiv für Gesundheitspapiere. Nutzen Sie zum Beispiel das Patientenfax - Archiv!


Eine vollständige Krankenakte ist bei Krankheitsfällen im Krankenhaus, in der Arztpraxis oder beim Notarzt wichtig für die schnelle und richtige Therapie. Im Laufe eines Menschenlebens fallen viele Gesundheitspapiere an. Diese liegen aber im Notfall selten vor. Sie liegen teils beim Hausarzt, teils bei Spezialisten, oder in mehreren Krankenhäusern verstreut. Die Verfügbarkeit ist schlecht.


Dies führt oft zur Verzögerung der Behandlung oder kann gar zur falschen Behandlung führen.


Ältere Arztbriefe oder Befunde werden nach einer gewissen Zeit von Krankenhäusern und Arztpraxen vernichtet. Deshalb sorgt Patientenfax vor. Patientenfax legt IhreMitglied bei Patientenfax werden:
Ihre Gesundheitspapiere / Ihre Krankenakte rund um die Uhr weltweit per Fax zur Verfügung haben!


Füllen Sie einfach das Aufnahmeformular für Patientenfax aus. Kosten fallen jährlich zwischen 12€ und 75€ an, je nachdem, ob Sie nur ein wichtiges Gesundheitspapier im Faxabruf hinterlegen, oder sich in unserem Faxarchiv ihre ganze Krankenakte führen lassen.


Der Faxabruf für das Formular ist kostenlos.  Rufen sie 030 500 190 54 an,
das Ansagemenü meldet sich
Kundennummer 1111 eingeben
Passwort 47111 eingeben
Auswahl 1 eingeben
Faxnummer angeben
Ansagetext verfolgen, mit 1 bestätigen, auflegen.
Unser System sendet Ihnen so die Unterlagen kostenlos zu.


Pfx sichert und pflegt Ihre Krankenakte und sendet sie Ihnen im Fall der Fälle zu. 24 Stunden, rund um die Uhr steht, die Akte für Sie bereit. Als Fax oder Brief, als Ganzes oder nur die aktuellen Notfalldaten.


Sie bestimmen es selbst!

  

 

       

neu: Call back Service !

 

 

Biker. Vielreiser. Kinder. Familien. Senioren. Sportteams. Leistungssportler. Chroniker. Allergiker.Gesundheitspapiere bei Patientenfax. Sammeln. Sichern. Senden. Für Alle. 

 


 



Social Bookmarks - Bitte bookmarken Sie meine Seite bei: