Patientenverfügung - patientenfax.de

in ganz Deutschland ist Patientenfax zu haben, weltweit wirksam
Patientenverfügung


Eine Patientenverfügung bezieht sich auf den Sterbeprozess oder auf einen nicht mehr veränderbaren Ausfall lebenswichtiger Körperfunktionen mit absehbarer Todesfolge. Sie können mit der Patientenverfügung Anweisungen zur Sterbebegleitung geben. Hierbei geht es einerseits um einen möglichen Behandlungsverzicht. Das bedeutet, auf eine lebensverlängernde Behandlung zu verzichten, wenn ein Mensch unheilbar krank ist und sich im Sterben befindet. Andererseits ist eine Palliativbehandlung gemeint, die die Abgabe von schmerzlindernden Medikamenten an tödlich erkrankte Menschen einschließt, auch wenn diese Medikamente als Nebenwirkung den Todeseintritt beschleunigen können.


Wir helfen Ihnen gern bei der Erstellung Ihrer gültigen Patientenverfügung.
Da Ihre Patientenverfügung im Ernstfall schnell den behandelnden Ärzten zugänglich sein muss, empfiehlt sich das System Patientenfax mit dem international funktionierenden Abruf für Ihre Patientenverfügung.


oder Sie füllen einfach das aktuelle Formular der Ärztekammer aus und haben dann alle drei Rechtsmittel für den Fall der Fälle vorliegen.
ganz neu in unserem Faxabruf:


Der Faxabruf für das Formular der Ärztekammer (für Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung) ist kostenlos.  Rufen sie 030 500 190 54 an
Ansage abwarten
Kundennummer 1112 eingeben
Passwort 47111 eingeben
Auswahl 1 eingeben
Faxnummer angeben
Ansagetext verfolgen, mit 1 bestätigen, auflegen. Unser System sendet Ihnen so die Unterlagen kostenlos zu.




Erläuterungen zur Patientenverfügung     


(Stand 12 .07.2007)     Copyright © 2007 Patientenagentur Patientenfax    Startseite


07.2007:


Bisher existiert in Deutschland kein spezielles Gesetz, dass den Umgang mit der Patientenverfügung regelt. Die rechtliche Regulation geschieht hauptsächlich über Gerichtsurteile. Bis 2009 will der Bundestag ein richtiges Gesetz für den Umgang mit der Patientenverfügung verabschieden. Das Gesetz soll das verfassungsrechtlich gegebene Recht jedes Patienten auf Selbstbestimmung in den Mittelpunkt rücken.


Präzise, möglichst konkret und in höchstem Maße persönlich (zum Beispiel auch mit in der Handschrift des Patienten abgefasst (ist jedoch nicht Bedingung) sollte die Patientenverfügung abgefasst sein. Nur das kann derzeit eine möglichst hohe Wahrscheinlichkeit garantieren, dass die Patientenverfügung im Falle eines Falles auch befolgt wird. Das einmal gemachten Patiententestament oder die Patientenverfügung kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf kann auch mündlich erfolgen.


Hilfreich ist es, in der Patientenverfügung festzuhalten, unter bestimmten Umständen lebensverlängernde Maßnahmen wie zum Beispiel die künstliche Ernährung nicht einzuleiten oder abzubrechen.


Der Abbruch solcher Maßnahmen auf Verlangen des Patienten ist in Deutschland keineswegs illegal und fällt nicht unter den Tatbestand der aktiven Sterbehilfe und ist auch nicht mit diesem zu verwechseln (Begriff der "Tötung auf Verlangen".


Wenn Sie immer noch nicht sicher genug sind, dass Ihre Patientenverfügung im Ernstfall auch Anwendung findet, setzen Sie in einer Vorsorgevollmacht eine Vertrauensperson ein. Diese Vertrauensperson regelt dann als realer Gesprächspartner mit zum Beispiel dem behandelnden Arzt der Intensivstation die Therapieplanung in Ihrem Sinne und setzt Ihren auf der Patientenverfügung verbrieften Willen durch.


06.2006:


Bei unserer Patientenagentur erhalten Sie die Möglichkeit, sich eine Patientenverfügung erstellen und rund um die Uhr vorhalten zu lassen.


Mit einer Patientenverfügung können Sie zum Ausdruck bringen, dass Sie in Krankheitssituationen, die zum Tode führen werden, keine Behandlung wünschen, die Ihr Leben künstlich verlängern würde.


Eine Patientenverfügung bezieht sich auf den Sterbeprozess oder auf einen nicht mehr veränderbaren Ausfall lebenswichtiger Körperfunktionen mit absehbarer Todesfolge. Sie können mit der Patientenverfügung Anweisungen zur Sterbebegleitung geben. Hierbei geht es einerseits um einen möglichen Behandlungsverzicht. Das bedeutet, auf eine lebensverlängernde Behandlung zu verzichten, wenn ein Mensch unheilbar krank ist und sich im Sterben befindet. Andererseits ist eine Palliativbehandlung gemeint, die die Abgabe von schmerzlindernden Medikamenten an tödlich erkrankte Menschen einschließt, auch wenn diese Medikamente als Nebenwirkung den Todeseintritt beschleunigen können.


Aktive Sterbehilfe, d.h. die gezielte Tötung eines Menschen, auch mit dessen Einverständnis, ist in Deutschland weiterhin gesetzlich verboten.

Der Faxabruf für das Formular ist kostenlos.  Rufen sie 030 500 190 54 an,
das Ansagemenü meldet sich
Kundennummer 1111 eingeben
Passwort 47111 eingeben
Auswahl 1 eingeben
Faxnummer angeben
Ansagetext verfolgen, mit 1 bestätigen, auflegen.
Unser System sendet Ihnen so die Unterlagen kostenlos zu. Krankenakte an und sendet sie Ihnen im Fall der Fälle zu. 24 Stunden, rund um die Uhr steht, die Akte für Sie bereit. Als Fax oder Brief, als Ganzes oder nur die aktuellen Notfalldaten.


Sie bestimmen es selbst!
mit Pfx haben Sie Ihre Krankenakte überall parat

in ganz Deutschland ist Patientenfax zu haben, weltweit wirksam
Berücksichtigung


Ihre Patientenverfügung kommt nur zur Anwendung, wenn Sie in der konkreten Situation nicht mehr einwilligungsfähig sind und Sie an einer Erkrankung leiden, die zum Tode führen wird. Ihre Patientenverfügung gibt Ihrem Arzt in dieser Situation einen wichtigen Hinweis auf Ihren mutmaßlichen Willen.


Die Bundesärztekammer hat dargelegt, dass Patientenverfügungen zu berücksichtigen sind, "sofern sie sich auf die konkrete Behandlungssituation beziehen und keine Umstände erkennbar sind, dass der Patient sie nicht mehr gelten lassen würde."


Somit empfiehlt es sich, Ihre Patientenverfügung nach der Abfassung regelmäßig daraufhin zu überprüfen, ob Ihr Wille unverändert gilt und dies auf der Verfügung zu dokumentieren.


Die Bundesärztekammer rät weiterhin, bei bereits bestehenden Erkrankungen mit absehbaren Folgen Ihren Hausarzt zu Rate zu ziehen, bevor Sie Ihre Patientenverfügung verfassen. Er wird Ihnen helfen, Ihre Wünsche möglichst konkret auf Ihre Situation zu formulieren.


Zur Durchsetzung der Patientenverfügung kann es hilfreich sein, mittels einer Vorsorgevollmacht eine Person Ihres Vertrauens zu beauftragen, Ihre Interessen zu vertreten. Wollen Sie nur die Durchsetzung der Patientenverfügung sichergestellt wissen, beschränken Sie Ihre Vollmacht darauf. Es kann jedoch ratsam sein, eine umfassende Vollmacht zu erteilen, weil Sie so dafür sorgen können, dass alle notwendigen Angelegenheiten geregelt werden können.


Form


Eine Patientenverfügung sollte schriftlich vorliegen, vorzugsweise kombiniert mit der Vorsorgevollmacht. Sie kann handschriftlich verfasst werden, dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich.


Auf der Verfügung sollten zwei Personen den Willen des Verfassers mit ihrer Unterschrift bezeugen. Die Beurkundung oder Beglaubigung durch einen Notar ist möglich, jedoch nicht erforderlich.


Da die Patientenverfügung im Ernstfall schnell den behandelnden Ärzten zugänglich sein muss, empfiehlt sich auch hierfür der Verweis auf einem Vorsorgeausweis, der zu Ihren persönlichen Dokumenten gehört.


Eine Patientenverfügung kann jederzeit formlos widerrufen werden.


Mittlerweile sind als Anleitung zur Abfassung von Patientenverfügungen zahlreiche Muster veröffentlicht worden. Dies hat bei vielen Bürgerinnen und Bürgern zu Verwirrung geführt, da eine Unsicherheit auftritt, ob man sich nun des "richtigen" Formulars bedient hat. Daher weisen wir an dieser Stelle auf folgendes hin: Außer den o. g. Formvorschriften gibt es in der Patientenverfügung keinerlei Bindung an eine bestimmte Form.


Auch unser angebotenes Muster dient als Beispiel und kann individuell verändert werden. Bedenken Sie bitte bei der Abfassung einer Patientenverfügung, dass Ihren Anweisungen nur im ärztlich legalen Rahmen Folge geleistet werden kann.


Der Faxabruf für das Formular der Ärztekammer (für Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung) ist kostenlos.  Rufen sie 030 500 190 54 an
Ansage abwarten
Kundennummer 1112 eingeben
Passwort 47111 eingeben
Auswahl 1 eingeben
Faxnummer angeben
Ansagetext verfolgen, mit 1 bestätigen, auflegen.


Unser System sendet Ihnen so die Unterlagen kostenlos zu
in ganz Deutschland ist Patientenfax zu haben, weltweit wirksam
in ganz Deutschland ist Patientenfax zu haben, weltweit wirksam
patientenfax.de
Faxdienst für Gesundheitspapiere




Tier und Patientenfax? Ja na klar!




Jedes Tier, ob edles Zuchtpferd oder der Schoßhund in der Wohnung, das Haustier im Stall oder ein anderer ständiger Begleiter - jedes Tier hat meist wichtige Gesundheitspapiere oder bereits die eine oder andere Krankheit gehabt.
Was tun, wenn man gerade diese Dokumente an einer Grenze zu einem anderen Land braucht?
Oder der eigene Hund hat sich im Urlaub verletzt und muss geimpft werden oder gar operiert.
Bei einer Operation, wenn mit Drähten oder Platten gearbeitet wird, ist es wichtig über eine eventuelle Allergie gegen z. B. Nickel bescheid zu wissen...
Die Liste ist lang, eines steht fest.
Vorzusorgen ist gut.
Legen Sie auch für Ihren tierischen Liebling eine Krankenakte bei Patientenfax an. Lassen Sie Patientenfax alle Dokumente sammeln und im Faxabruf bereithalten.
Sie können sich an uns wenden:


e - mail:                  dr-ritzow@patientenfax.de
Mitglied bei Patientenfax (Pfx) werden:
Ihre Gesundheitspapiere / Ihre Krankenakte rund um die Uhr weltweit per Fax zur Verfügung haben!
Füllen Sie einfach das Aufnahmeformular für Patientenfax aus. Kosten fallen jährlich zwischen 12€ und 75€ an, je nachdem, ob Sie nur ein wichtiges Gesundheitspapier im Faxabruf hinterlegen, oder sich in unserem Faxarchiv ihre ganze Krankenakte führen lassen.




Aufnahmeformular Pfx:
Der Faxabruf für das Formular ist kostenlos.  Rufen sie 030 50019054 an,
das Ansagemenü meldet sich
Kundennummer 1111 eingeben
Passwort 47111 eingeben
Auswahl 1 eingeben
Faxnummer angeben
Ansagetext verfolgen, mit 1 bestätigen, auflegen.
Unser System sendet Ihnen so die Unterlagen kostenlos zu.
Gesundheitspapiere   


Medizin basiert auf Krankengeschichte. Die Papiere der eigenen Krankenakte sind im Notfall von sehr großer Wichtigkeit. Heute liegen zum Beispiel dem Notarzt viel zu selten Notfalldokumente eines Verunglückten vor. Das kostet wertvolle Zeit. Diese ist in der Medizin sehr kostbar. Patientenfax schließt seit 2003 von Berlin aus die Lücke.
Als Kunde von Patientenfax haben Sie Ihre Krankenakte immer parat. Wir erstellen für Sie Ihr persönliches Notfallpapier oder die komplette Krankenakte und halten sie aktuell. Sie rufen die Dokumente im Notfall ab.
mit Pfx haben Sie Ihre Krankenakte überall parat
Patientenfax ist das private Archiv für Gesundheitspapiere. Nutzen Sie zum Beispiel das Patientenfax - Archiv!


Eine vollständige Krankenakte ist bei Krankheitsfällen im Krankenhaus, in der Arztpraxis oder beim Notarzt wichtig für die schnelle und richtige Therapie. Im Laufe eines Menschenlebens fallen viele Gesundheitspapiere an. Diese liegen aber im Notfall selten vor. Sie liegen teils beim Hausarzt, teils bei Spezialisten, oder in mehreren Krankenhäusern verstreut. Die Verfügbarkeit ist schlecht.


Dies führt oft zur Verzögerung der Behandlung oder kann gar zur falschen Behandlung führen.


Ältere Arztbriefe oder Befunde werden nach einer gewissen Zeit von Krankenhäusern und Arztpraxen vernichtet. Deshalb sorgt Patientenfax vor. Patientenfax legt Ihre Krankenakte an und sendet sie Ihnen im Fall der Fälle zu. 24 Stunden, rund um die Uhr steht, die Akte für Sie bereit. Als Fax oder Brief, als Ganzes oder nur die aktuellen Notfalldaten.


Sie bestimmen es selbst!

 


Biker. Vielreiser. Kinder. Familien. Senioren. Sportteams. Leistungssportler. Chroniker. Allergiker.Gesundheitspapiere bei Patientenfax. Sammeln. Sichern. Senden. Für Alle. 


 



Social Bookmarks - Bitte bookmarken Sie meine Seite bei: